Stromverbrauch laut Stromzähler viel höher als in Alpha ESS App angezeigt

Willkommen auf Storion4you.de - der Community für Stromspeicher- und Backupsysteme von ALPHA-ESS!
Sie haben aktuell Lesezugriff auf den öffentlichen Bereich dieser Website. Um Themen zu starten oder Beiträge zu erstellen, müssen Sie sich zuerst registrieren.

  • Liebe Community,


    mein Name ist Jürgen Herget und habe seit ca. 6 Wochen eine Alpha ESS PV Anlage (7,3 kw/p) mit Batteriespeicher und Wallbox in Betrieb. Nun musste ich feststellen, dass mein Stromverbrauch laut Stromzähler viel höher ist als in der App. angezeigt. (Stromverbrauch laut Stromzähler 447 kwh, Netzbezug laut App "seit Inbetriebnahme 281 kwh). Der gleiche Unterschied hat sich auch nochmal bei der Messung eines Tages ergeben. Bei der Anzeige der Einspeisung ist der Unterschied noch größer. (Einspeisung laut Stromzähler 1 kwh, Einspeisung laut App 10 kwh).


    Bei einer Abweichung von 10 - 15% hätte ich nichts gesagt, aber bei einer derart großen Abweichung liegt doch sehr wahrscheinlich ein Fehler vor.


    Weiß jemand was hier die Ursache sein kann, bzw. hat jemand Erfahrung mit so etwas?


    Vielen Dank.


    Viele Grüße


    Jürgen

  • Wenn da mal alles richtig konfiguriert ist.

    Sprich mal als erstes mit Deinem Solatuer.

    Viele im Forum haben zwar auch Abweichungen, aber nicht in dieser Größenordnung.

    7,2 kWp DC an HI5, 9,6 kWh Akku, über L3 ins Netz/Haus eingespeist.

    2,0 kWp an FOX 3000, AC über L2 ins Netz/Haus eingespeist

    DTSU 666 misst 3-phasig Netz und zusätzlich einphasig FOX

    Backup-Box klein

    4 qm Solarthermie als Heatpipe Röhrenkollektor mit 400 L Wasserspeicher

  • Mir kommt es vor, dass deine WallBox vor der Anlage geschaltet ist (um ggf. nicht deinen Batteriespeicher zu nutzen). Dann sind die Werte korrekt und der Mehrverbrauch sowie die fehlende Einspeisung sind deine EV Ladungen.

  • Hallo Jürgen,


    wie Miro schon sagt, wäre gut, einen Vergleich an einem Tag ohne Wallbox-Nutzung/Verbrauch zu siehen. Das wäre schon mal ein wichtiger Hinweis.


    Andererseits direkt die Frage: Welche Wallbox hast Du denn und sollte die nicht so eingebunden sein, dass du über die AlphaESS Anlage/App idealerweise nur Überschuss lädst (sofern so eingestellt und die Wetterlage mitspielt)? Was das Wetter angeht, so geht es ja gerade in die richtige Richtung...


    VG
    Frank

    12,4 kWp Süd-Dach

    SMILE-T10-HV-INV mit 15,6 kWh Speicher

    Backup Box - PLUS

    Wallbox SMILE-EVCT11

  • Hallo,


    vielen Dank für Eure Antworten.


    Ich habe als Wallbox eine alpha ess smile evct11 und die zieht auch Batterie wenn eine bestimmte Zeit erreicht ist. Ich habe die Batterie so konfiguriert, dass sie sich nur von 17:00 Uhr bis 09:00 Uhr entlädt. Vorgestern habe ich mal gemessen ohne dass die Wallbox aktiv war. Ich hatte Netzbezug von 4,78 Kwh laut App. aber ca. 10 Kwh laut Stromzähler. Ich habe den Eindruck, dass je schöner der Tag und je größer die Stromproduktion desto größer die Differenz.

    Ich habe auch Kontakt zum Solateur aufgenommen, aber bis jetzt noch Nichts gehört. Mal sehen was da rauskommt.


    Viele Grüße


    Jürgen

  • Was sagen denn die Leistungswerte? Sind die plausibel? Guck dir doch mal den Kurvenverlauf an bzw. poste hier ein paar Beispiele.

    --

    Bitte keine technischen Fragen per privater Konversation.

    Stellt eure Fragen im Forum, dann haben alle was davon und es können auch mehr Leute helfen.

  • Die Leistungswerte sind für mich plausibel. Auch stimmt z.B. der Kurvenverlauf der Batterie in der App mit den Kontrollleuchten an der Batterie überein. Der Solarteur meint es liegt am Stromzähler. Nächste Woche kommt (hoffentlich) der Elektriker.

  • Leider habe ich das Problem immer noch. Eingespeister Strom wird vom Stromzähler ignoriert. Inzwischen habe ich auch festgestellt, dass Strom der von der Batterie kommt, vom Stromzähler auch als Verbrauch gezählt wird. Inzwischen war auch schon ein Elektriker der Stadtwerke da und hat den Stromzähler ausgetauscht - ohne Erfolg.

    Das Blöde ist, dass mich mein Solateur im Stich lässt. Ich habe ihm das Problem schon vor Wochen mitgeteilt. Über ein "Wir kümmern uns drum" gingen seine Aktivitäten noch nicht hinaus. Wisst Ihr, wie man hier Druck ausüben kann? Vielen Dank.

  • Ich vermute mal das schon alles bezahlt ist, somit ist "Druck ausüben" von dir aus, schwer bis unmöglich.

    Manchmal hilft eine entsprechende Bewertung auf Google, diese muss aber sachlich sein. Bleibt dann vielleicht nur der Weg zu einem Anwalt, wenn es tatsächlich ein Mangel ist.


    Hatte sich schon mal ein Elektriker, der sich mit der Materie auskennt, alles angeschaut ob alles richtig verschaltet ist?


    Das sollte ja ungefähr so aussehen, so ist es zumindest bei mir ->Hausanschluss - Zähler des Netzbetreibers - Smart Meter von Alpha ESS - Verteilung ins Haus / Wohnung - Der Übersichtlichkeit wegen habe ich die ganzen "Sicherungen" weggelassen ;)

    13,44 kWp - 32 Module 420Wp (16 Ost und 16 West)

    Alpha ESS SMILE-T10-HV-INV mit 7,8kWh Batterie

    Keine Notstrom Funktion

  • Ich habe diese Differenzen auch, aber beabsichtigt.


    Meine WallBox ist zwischen dem Versorgerzähler und dem AlphaEss-Zähler angeklemmt, damit mir mein Audi nicht in einer Stunde den Akku leerzieht.

    Wenn bei Dir so etwas, nicht zwingend die Wallbox, auch (unwissentlich oder einfach falsch) verdrahtet ist, kommt es zu genau diesem Phänomen. Der "verborgene" Verbraucher wird von Alpha nicht gezählt, womit die App weniger anzeigt als der Verbrauchszähler. Wird von der PV-Anlage eingespeist, nimmt sich der "verborgene" Verbraucher diese Einspeisung, bevor diese zum Verbrauchszähler gelangt und somit zeigt die Alpha-App mehr Einspeisung an, als der Verbrauchszähler bekommt.

    Hier ein Beispiel vom Auto-Laden am Abend ohne PV und Batterie (leer) bei meiner Anlage:

    Zu Beginn wird meine Hausleistung (rot, Alpha-Zähler) nur durch das GRID des Versorgers (schwarz) gedeckt.

    Dann wurde das Auto angesteckt und mit der Externleistung (pink) zunächt mit rund 2 kW einphasig und nach Zuschaltung aller Phasen mit etwas über 6 kW geladen.

    Die Hausleistung (rot, Alpha-Zähler) bleibt dvon unberührt, was sich später als Differenz im Verbrauch zwischen Alpha-Zähler und GRID-Zähler darstellt.


    Weitere potentielle Fehlerquellen:

    • Der Alpha-Zähler ist defekt. Bitte mal die Einzelangaben alle ansehen.
    • Der Alpha-Zähler misst auf einer Phase nicht. Welchen Typ hast Du denn? Direktmessung oder mit Strommessclips?
    • Beobachte doch mal den Alpha-Zähler und den Verbrauchszähler gleichzteitg, soweit möglich. Sind die Differenzen der Leistung (nicht des Verbrauchs) immer da, oder nur wenn Verbraucher eingeschaltet werden. Die Einspeisedifferenz von 9 kWh pro Tag deutet ja zumindest auf einen großen Verbraucher hin. Die Flurbeleuchtung reicht dafür nicht, eher 2 x Waschen und 2 x Trocknen oder eben Wallbox-Laden.

    7,2 kWp DC an HI5, 9,6 kWh Akku, über L3 ins Netz/Haus eingespeist.

    2,0 kWp an FOX 3000, AC über L2 ins Netz/Haus eingespeist

    DTSU 666 misst 3-phasig Netz und zusätzlich einphasig FOX

    Backup-Box klein

    4 qm Solarthermie als Heatpipe Röhrenkollektor mit 400 L Wasserspeicher

  • Meine WallBox ist zwischen dem Versorgerzähler und dem AlphaEss-Zähler angeklemmt, damit mir mein Audi nicht in einer Stunde den Akku leerzieht.

    Meine Wallbox nicht. Deshalb frage ich den E-Fachmann nach dem Warum. Strom ist noch Strom. Ich nutze den Akku um die Differenz zwischen Solarertrag und meinen 5,5 kWh, mit denen ich ab Frühjahr meinen ID.3 reduziert lade, auszugleichen. Das Spiel habe ich letztes Jahr auch gemacht. Im Winter ist der Akku ohnehin nicht sehr voll, dann lade ich mit 11 kWh, egal was im Speicher ist. Ist zwar OT in diesem Faden, aber ich muss das fragen ;).

    Danke

    _______________________________________

    SMILE-HI 10 7,8 kWh Akku

    9,5 kWp - 27 x QCELLS 355Wp - 17 Dach S/W 10 Dach N/O

    DTSU 666 - 3-phasig

    _______________________________________

  • bennohaf ich nutze es genauso. Ich begrenze mein Ladevorgang auf 8kW damit ich nicht Strom nachkaufen muss wenn man Kaffee braucht. Von PV kriege ich dann zwischen 2-5 kW rein und rest vom Akku bis er fast leer ist. So kann ich nach 2-3 Std abstecken und dann wird der Speicher wieder für die Nacht aufgeladen (vorausgesetzt es gibt genug Sonne)

    Der Speicher bring was wenn er genutzt wird und nicht voll steht.. hab durchgerechnet, ich müsste ca 40MWh aus ihm ziehen damit er sich zurückzahlt (2x7,8kWh). Ungenutzt altert er nur um sonst. LFP verliert die Kapazität eh hauptsächlich durch die Alterung und nicht Lade/Entladevorgängen..

  • Wisst Ihr, wie man hier Druck ausüben kann?

    Hallo xhergetj,


    ich bin juristischer Laie, mit ein wenig Erfahrung bei Reklamationen oder Ähnlichem.


    Zunächst mal solltest Du den Mangel schriftlich darlegen und damit förmlich rügen (und bestenfalls den Eingang bestätigen lassen - per Mail evtl. schwierig, ggf. also per Einschreiben, Fax mit Sendebestätigung ist für sowas auch sehr gut zu gebrauchen...). Dann ist es wichtig, eine angemessene Frist zur "Nachbesserung" - also zur Behebung des Mangels - zu setzen (ca. 10 Werktage). Nur mit entsprechender Frist kommt der Auftragnehmer ggf. in Verzug.


    Natürlich gilt, sachlich und höflich zu bleiben. Trotzdem muss man eine klare Forderung formulieren!


    Häufig genug reicht ein derart förmliches Vorgehen bereits, so dass sich der Unternehmer bequemt, der Aufforderung nachzukommen. Die wissen ganz genau, dass es einen Unterschied macht, ob jemand in einem kaum nachweisbaren Telefonat gemeckert hat oder ob sich jemand auf den ersten Schritt zu einer juristischen und damit sehr lästigen und ungewollten Auseinandersetzung begibt...


    Viel Erfolg und Grüße,
    Frank

    12,4 kWp Süd-Dach

    SMILE-T10-HV-INV mit 15,6 kWh Speicher

    Backup Box - PLUS

    Wallbox SMILE-EVCT11

  • Hallo ga_ba,


    vielen Dank für die ausführlichen Erklärungen und Informationen.


    Meine Wallbox zieht auch Batterie und entlädt sie. Um das zu verhindern habe ich die Batterie so konfiguriert dass sie tagsüber nur lädt und von 17:00 Uhr - 9:00 Uhr entlädt. Die Wallbox ist meisten vormittags bzw. nachmittags aktiv. Damit ich eben der Batterieentladung durch Wallbox weitgehend aus dem Weg gehen kann.

    Ein großer versteckter Verbraucher halte ich für unwahrscheinlich außer wenn die PV Anlage selbst soviel Strom verbraucht. Ansonsten habe ich meinen Stromverbrauch auch schon vor der PV Anlage gemessen und die Last, die mit die App ausweist ziemlich gut hinkommt. Die Differenz zwischen Stromzähler und App tritt auch auf, wenn die Wallbox nicht läuft.

    Ich habe inzwischen festgestellt, dass auch die Entladung der Batterie als Stromverbrauch auf dem Zähler ausgewiesen wird und eben kein eingespeister Strom. Ich werde das mal weiter beobachten wenn ein großer Verbraucher wie Waschmaschine oder Trockner läuft.


    Leider kann ich die Frage nach dem Typ des Alpha-Zählers nicht beantworten. Sehe ich das an der Anlage?


    Ich werde dann mal den Druck Richtung Solateur erhöhen und das ganze Mal schriftlich formulieren.


    Viele Grüße


    Jürgen

  • Ein Zähler könnte so aussehen, entweder mit oder ohne Strommessclips:

    Wenn Du eine BackupBox hast, könnte auch diese als Zähler verbaut sein.

    7,2 kWp DC an HI5, 9,6 kWh Akku, über L3 ins Netz/Haus eingespeist.

    2,0 kWp an FOX 3000, AC über L2 ins Netz/Haus eingespeist

    DTSU 666 misst 3-phasig Netz und zusätzlich einphasig FOX

    Backup-Box klein

    4 qm Solarthermie als Heatpipe Röhrenkollektor mit 400 L Wasserspeicher

  • Hallo Community,


    mein Problem ist inzwischen gelöst. Es war ein Problem des Anschlusses der PV Anlage an den Zähler. Nachdem der Elektriker des Solateurs dies berichtigt hat stimmen nun eingespeister Strom und Stromverbrauch von Zähler und PV App (ungefähr) überein.


    Viele Grüße


    Jürgen